Freiherr-von-Schütz-Schule

Schule mit dem Förderschwerpunkt Hören
Überregionales Beratungs- und Förderzentrum

Postanschrift:


Frankfurter Straße 15-19
65520 Bad Camberg
Kontakt:
Telefon: 06434-932-0
Telefax: 06434-932-190
E-Mail: fvss@freiherr-von-schuetz-schule.de
Die Freiherr-von-Schütz-Schule ist in Trägerschaft des LWV Hessen
und ist dem hessische Kultusministerium (HKM) als oberster Schulaufsichtsbehörde unterstellt.
 

Aufsichtsbehörde

Hessisches Kultusministerium
Luisenplatz 10
Telefon und Fax
Tel.: +49 (0) 611 368 -0
Fax.: +49 (0) 611 368 -2099
E-Mail: poststelle.hkm@kultus.hessen.de  

Träger:

LWV Hessen
Haupt- und Regionalverwaltung Kassel

Ständeplatz 6 – 10
34112 Kassel
0561 1004 – 0
0561 1004 – 2650

Verantwortlich für den Inhalt i. S. d. § 55 Absatz 2 RStV:

Schulleiter
Herr Martin Fringes
Frankfurter Straße 15-19
65520 Bad Camberg
Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte ist:
Herr Martin Fringes

Verantwortlich für die Technik:

Freiherr-von-Schütz-Schule
Frankfurter Straße 15-19
65520 Bad Camberg

Urheberrecht

Die Gestaltung der Internetseiten sowie die inhaltlichen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.
Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- oder Animationsdateien einschließlich deren Anordnung auf den Internetseiten. Veränderungen dürfen hieran nicht vorgenommen werden.
Eine Vervielfältigung oder Verwendung von Inhalten dieser Internetseiten in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen oder deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Zustimmung der Redaktionsleitung gestattet.
Ausnahmen:
  • 1. Einzelne Vervielfältigungen durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch sind im Rahmen des § 53 Urheberrechtgesetzes zulässig.
  • 2. Zum Download angebotene Informationen (Broschüren, Formulare, Merkblätter und ähnliches) dürfen vervielfältigt und in körperlicher Form verbreitet werden. Ein Inverkehrbringen gegen Entgelt ist nicht gestattet.
  • 3. Die Verbreitung und das öffentliche Zugänglichmachen von Pressemitteilungen und Reden ist mit Quellenangaben und Datum (der Pressemitteilung bzw. der Rede) gestattet.
Insbesondere dürfen die zum Download angebotenen Informationen
  • auf einer Festplatte oder einem anderen Speichermedium des Nutzers gespeichert werden,
  • ausgedruckt werden
  • elektronisch (z.B. per E-Mail), als Ausdruck oder auf einem Speichermedium weitergegeben werden.
  • Das öffentliche Zugänglichmachen für den interaktiven Abruf ist nicht gestattet.
    Insbesondere dürfen die zum Download angebotenen Informationen nicht auf einer Website öffentlich bereitgehalten werden oder anders im Internet zum Abruf zur Verfügung gestellt werden.
    Das Setzen eines Hyperlinks auf die zum Download angebotenen Informationen ist zulässig, wenn sichergestellt ist, dass der Link auf die jeweils aktuelle Version der Website innerhalb von www.freiherr-von-schuetz-schule.de verweist.

Rechte Dritter

An Bildern, Grafiken, Texten, Marken oder sonstigen Werken und Leistungen können ganz oder teilweise Rechte Dritter bestehen.

Haftungsausschluss

Die Nachrichten auf dieser Internetseite wurden mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit geprüft. Es wird keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität sowie die jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen. Eine Haftung für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung der auf dieser Internetseite angebotenen Informationen oder das Aufrufen oder Herunterladen von Daten oder die Installation oder Nutzung von heruntergeladener Software entstehen, wird- soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen.

Haftung für Links & Verweise

Diese Internetseite enthält Links zu Webseiten Dritter, auf deren Inhalt die Freiherr-von-Schütz-Schule keinen Einfluss hat. Durch diese Links wird lediglich den Zugang zur Nutzung fremder Inhalte nach § 8 Telemediengesetz ermöglicht. Die Redaktionsleitung hat bei der erstmaligen Verknüpfung mit einem anderen Internetangebot den fremden Inhalt daraufhin geprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sobald festgestellt wird, dass ein bestimmtes Angebot, zu dem ein Link bereitgestellt wurde, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Verweis auf dieses Angebot unverzüglich aufgehoben, soweit dies technisch möglich und zumutbar ist.

Rechtswahl

Es gilt deutsches Recht.